Technische (SQL-)Basis von Act 9

Welche Funktionen sind neu? Was wurde geändert? Was gibt es nicht mehr?

Moderatoren: Ingrid Weigoldt, Schlesselmann, Amrou, mtimmermann, Thomas Benn

Antworten
PatrickKByte
Beiträge: 33
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2005, 18:01
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Technische (SQL-)Basis von Act 9

Beitrag von PatrickKByte »

Act gibt es in mehreren Versionen, wir haben die EX.
Die 8er wurde noch mit unterschiedlicher Client/Server-Software ausgeliefert, Act9 EX kommt als Einzelprogramm, und im Setup unterscheidet man nicht mehr zwischen Client oder Server. In jedem Fall versucht Act auch die SQL-Instanz (MSDE2005?) zu installieren.

Auf meiner Workstation schlug dies zwar fehlt, Act 9 läuft trotzdem (anscheinend) fehlerfrei.

Ist Act nun noch klassische Client/Server-Software, oder wie tauschen sich nun Server und Clients aus? Teilweise Spiegel der Datenbanken?

phwerner
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 4. November 2005, 10:57
Wohnort: Berlin

AC9 SQL

Beitrag von phwerner »

Hallo,

Also ACT kommt mit der Express Edt. von MSSQL2005. Ich hatte auch das Problem, dass diese auf einigen Arbeitststationen nicht richtig installiert werden konnte.
Solange ACT lediglich auf die SQL Datenbank auf einem Server im Netzwerk zugreift und keine lokalen Datenbanken auf den Arbeitsstationen benötigt werden, läuft ACT aber auch gut ohne lokale SQL Server Installation. Ich glaube, wenn ACT E-Mail anstatt Outlook verwendet wird, wird die lokale Datenbank als E-Mail Speicher benötigt. Nutzt man Outlook, kann man getrost auf die SQL Installation auf den Arbeitsstationen verzichten und spart sich damit auch gleich eine menge Systemresourcen.

PatrickKByte
Beiträge: 33
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2005, 18:01
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Beitrag von PatrickKByte »

Einziges Problem ist, dass wohl die SQL-Engine zur Validierung der Registrierung genutzt wird... ich kann nämlich dummerweise meine Testversion nicht freischalten.

phwerner
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 4. November 2005, 10:57
Wohnort: Berlin

Ach du sch...

Beitrag von phwerner »

Ist das so? Ich habe es noch nicht probiert. Momentan läuft alles noch im Testmodus, da der Server ärger macht und eventuell alles nochmal neu muss.
Das wäre sehr ärgerlich, denn dann wäre wohl für etliche clients auch eine Neuinstallation notwendig. Es gibt zwar eine Manuelle Installationsmethode für MSSQL in der ACT Knowledgebase. Die ging auch, aber zusammenarbeiten wollte ACT mit diese manuell installierten Instanz dann doch nicht.
Das wäre echt schlimm, wenn!! Werde das später gleich probieren.

PatrickKByte
Beiträge: 33
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2005, 18:01
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Beitrag von PatrickKByte »

nun, genau kann ichs nicht sagen. nur weiß ich, dass folgende fakten passiert sind:

1) Act Setup lief durch
2) das darin aufgerufene SQL-Setup stürzte mit Windows-Meldung ab
3) Ich kann meine Act-Version auf diesem PC nicht registrieren
4) Genügend Lizenzen sind vorhanden

phwerner
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 4. November 2005, 10:57
Wohnort: Berlin

ACT9 Manuelle SQL Server Installation

Beitrag von phwerner »

Hallo nochmal,

Ich habe es doch nicht mehr probiert und mich lieber um das Problem mit dem SQL Server gekümmert.
Folgt man der Anleitung in der ACT KB
http://itdomino.act.com/act.nsf/73ec503 ... ight=2,sql (How to manually create the microsoft sql server 2005 express edition act7 instance)
lässt sich bei mir der SQL Server dennoch installieren.
Wichtig ist nur, daß der benutzer local service auch NTFS schreibberechtigungen auf das Datenbankverzeichnis hat. Ansonsten öffnet ACT die datenbanken nur "read-only" und kann keine neuen datenbanken erstellen.

Ansonsten läuft es nun - aktiviert habe ich es aber immernochnicht ;)

Antworten